Ziel meiner pädagogischen Arbeit:


Die Betreuung ihres Kindes verfolgt verschiedene Ziele. Zunächst ist es mir wichtig, die in ihrer Familie begonnene Erziehung zu unterstützen und zu ergänzen und ihrem Kind in seiner Persönlichkeitsentwicklung behilflich zu sein. Dabei gehe ich flexibel auf die Bedürfnisse ihres Kindes - die ich nicht nur in Gespräche mit ihnen, sondern unter anderem auch in seinem Freispiel gut kennen lerne – ein und fördere es, soweit es in meinen Möglichkeiten liegt.

 

Die Sprachförderung bildet einen der Schwerpunkte meiner Arbeit als Tagesmutter:

Die Sprache hilft ihrem Kind, seine Gefühle auszudrücken und sich mitteilen zu können, stärkt sein Selbstwertgefühl und steigert seine Ausdrucksfähigkeit.

Dieses erreiche ich dadurch, dass ich nicht nur mit ihrem Kind kommuniziere, sondern ihm auch gerne etwas vorlese, seine und meine Taten kommentiere, mit ihm Finger- und Bewegungsspiele spiele. Hierdurch wecke und fördere ich die Sprechfreude ihres Kindes. Stumpfes Lernen ist langweilig, das Geheimnis heißt Spiel und Spaß! Der Lernerfolg stellt sich hierbei von selber ein und der Grundwortschatz ihres Kindes wächst, denn nur Kinder die hören, können auch Sprechen lernen.

 

Mit Freude betreibe ich auch die Naturpädagogik: Erleben und wahrnehmen der Pflanzen- und Tierwelt. Ihrem Kind richtiges Verhalten gegenüber von Tieren, Pflanzen und Nahrungsmitteln nahebringen.

 

Natürliche fördere ich auch die Motorik und die emotionale und soziale Entwicklung ihres Kindes.

 

Diese Liste lässt sich noch weiterführen mit der Werte- und Medienerziehung, dem Lehren von Regeln, der Hygiene, usw.

 

Selbstverständlich ist, dass ich natürlich dem Alter ihres Kindes entsprechend handele.

 



 

 

Das Kind da abholen, wo es steht,
dahin bringen, wo es hin möchte,

seine Schwächen beheben, wo es geht

und seine Fähigkeiten fördern!“

(Maria Montessori)